Das sind wir

Unsere Geschichte

Auf einem Hof mitten im Almenland haben wir uns ein Paradies geschaffen und unsere beiden Leidenschaften unter einem Namen vereint.

Im Jahr 2011 entdeckte Peter seine Liebe zu den Bienen und begann zu imkern. Der Grundstein wurde damals mit zwei Bienenstöcken gelegt, die er von seinem Freund und Imkerpaten bekommen hatte.

Nur drei Jahre später wurde schließlich Roswithas Neugierde für Alpakas geweckt. Und wie ein alter Spruch besagt: „ Schaue einem Alpaka nicht zu tief in die Augen, du könntest dich verlieben!“. So waren auch wir vom ersten Moment an von diesen anmutigen Tieren mit den großen Kulleraugen verzaubert.

Im Oktober 2014 wurde der Spatenstich für unser erstes Stallgebäude gesetzt und die Alpakas konnten im Jänner 2015 bei uns einziehen. Mittlerweile besteht unser Betrieb aus einer Imkerei mit rund 150 Bienenstöcken und vielen schönen Alpakas, die auf unseren Weiden grasen. 

Unsere Philosophie

„WACHSEN ODER WEICHEN“ – lautet das Motto der heutigen Landwirtschaft. 

Wir haben uns dazu entschieden, diesen Weg nicht mitzugehen und mit unserem Betrieb eine andere Richtung abseits der ‚Größer, schneller, weiter‘-Mentalität einzuschlagen. Wir sind fest davon überzeugt, dass eine kleine strukturierte Landwirtschaft qualitativ hochwertige Produkte herstellen kann und gleichzeitig durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise auch die Natur intakt hält. 

Die Symbiose zwischen Mensch, Tier und Natur ist in besonderer Weise bei unseren Bienen zu spüren: Unsere sechs Millionen MitarbeiterInnen produzieren nicht nur Honig, sie sind auch unersetzbar für die Bestäubung der Blütenpflanzen. Das stellt einen wichtigen Bestandteil des natürlichen Kreislaufes und der Lebensmittelproduktion dar. 

Grünland allein ist für den Menschen unbrauchbar - es braucht immer die Hilfe der Tiere, um das Grünland zu veredeln! Unsere Alpakas verwandeln das Grün der Weiden in wertvolle Wolle, die mit ihren außergewöhnlichen Eigenschaften den idealen Rohstoff für unsere Produkte darstellt. Der Mist unserer Tiere sowie alle anfallenden organischen Abfälle unseres Betriebes werden zu Kompost, mit dem wir köstliches Gemüse für die regionalen Küchen produzieren.  

Werden wir durch unseren Betrieb REICH? - Wahrscheinlich nicht...
Werden wir durch unseren Betrieb GLÜCKLICH? - Ganz bestimmt!